Dauerten wir unendlich... (2002)
für Vierkanal-Tonband

In diesem Stück gibt es zwei Quellen von Rohmaterial: Orgelklänge und weißes Rauschen. Die "natürlichen" Orgelklänge (Pfeifen und Klappern) werden durch mehrfache Bearbeitung den "künstlichen" elektronischen Klängen angenähert. Gibt es überhaupt die Trennung zwischen Natürlichem und Künstlichem? Wenn man unter künstlich die menschlichen Produktionen beziehungsweise Bearbeitungen versteht, wird durch diese Trennung eine klare Grenze zwischen dem Menschen und der Natur gesetzt. Bestimmt kann man durch die Abschaffung dieser illusionären Grenze, durch die Synthese dieser zwei anscheinend Kontrastierenden, zu einem besseren Verständnis von menschlicher Existenz gelangen.

s. Cds


home
ali gorji
werkkommentare
cds
archiv
impressum